Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Fast wie selbst gemischt

18.01.2018

Das „Fürstenberg Natur Radler“ vom Ursprung der Donau

Mit "Fürstenberg Natur Radler" bringt die Brauerei aus Donaueschingen ein Produkt heraus, das von immer mehr Verbrauchern nachgefragt wird, für die Natur und Regionalität hoch im Kurs stehen. Der Markt für alkoholhaltige Radler entwickelt sich sehr positiv, speziell das Marktsegment Natur Radler kann überproportional hohe zweistellige Zuwächse verbuchen "Der Kunde legt heute Wert darauf, woher die Produkte kommen", betont der Geschäftsführer der Fürstenberg Brauerei Georg Schwende und ergänzt "am liebsten aus der Region". Vor allem wolle er auch wissen, "was drinsteckt". Das gelte insbesondere für ein Genussmittel wie Bier.

Diesem Interesse kommt das neue Natur Radler von Fürstenberg gerne nach und erfüllt gleich beide Kriterien: Es kommt aus der Brauerei des Südens, vom Ursprung der Donau, und enthält keine künstlichen Süßungsmittel, sondern echten Zucker und natürlichen Zitronensaft sowie mild gehopftes helles Vollbier.

Natürlich weiß Chefbraumeister Daniel Haag, was am allerwichtigsten ist: "Unser naturtrübes Natur Radler schmeckt einfach frisch und natürlich gut. Fast wie selbst gemischt." Im unabhängigen Geschmackstest überzeugte Fürstenberg Natur Radler durch seine leichte Süße sowie seinen frischen Geschmack. Besonders männlichen Genießern gefällt das."

Fürstenberg Natur Radler" gibt es in einer ansprechenden 0,33 l Klarglasflasche ab 1. Februar im Handel, in der Gastronomie steht es bereits zur Fasnet zur Verfügung.