Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Begeisterte Besucher beim Fürstenberg Brauereifest

13.06.2015 - 14.06.2015

„Tag der Bierkultur“ mit vielen Überraschungen / Fürstenberg LOKAL DERBY-Finale bot großartige Siegershow

Der "Tag der Bierkultur" lockte am Wochenende wieder viele Besucher nach Donaueschingen in die Fürstenberg Brauerei. Das Team der "Brauerei des Südens" hatte sich auch dieses Mal einiges einfallen lassen, um den Menschen aus der Region ein tolles Fest für die ganze Familie anzubieten. Am Vorabend gab es bereits jede Menge Live-Musik beim LOKAL DERBY-Finale. Mit Blackslash siegten die Lokalmatadore aus Donaueschingen.

 

Der diesjährige "Tag der Bierkultur" hatte die Besucher unter dem Motto "Mal schauen, wie wir brauen" eingeladen, dem Fürstenberg-Team über die Schulter zu schauen. Deshalb gab es zahlreiche offene Brauereirundgänge. Viele warfen zum ersten Mal einen Blick in das Sudhaus oder die Flaschenabfüllung. Besonders beliebt waren die Stationen im Brauerei eigenen Museum, wo eindrucksvoll gezeigt wird, was sich in der Welt der hohen Braukunst bei Fürstenberg seit 1283 getan hat.

Eine großartige Gelegenheit die Stars der Schwenninger Wild Wings Sascha Goc und Simon Danner einmal hautnah zu erleben, bot sich bei der Autogrammstunde der beliebten Eishockey-Cracks. Auch die 6 x 4 Meter große XXL-Fürstenberg-Riesendose fand viele Fans und war ein begehrtes Fotoobjekt. Natürlich kam die musikalische Unterhaltung beim Brauereifest, das Donaueschingens Oberbürgermeister Erik Pauly mit nur zwei Schlägen beim traditionellen Fassanstich zünftig eröffnet hatte, nicht zu kurz. Immer wieder eine besondere Attraktion ist die Fürstenberg Brauereikapelle, die einzige ihrer Art in ganz Deutschland. Sie wurde bestens unterstützt vom Musikverein Waldau und der FZ Musikband Dauchingen, die den Besuchern unabhängig vom Wetter sommerlich einheizten.

Eine Premiere erlebte das neue Schalander Bier beim Fürstenberg Brauereifest, das bei den Besuchern sehr gut ankam. Natürlich gab es auch die anderen, beliebten und vielfach mit Preisen der DLG bedachten Fürstenberg-Bierspezialitäten frisch vom Fass - ob mit oder ohne Alkohol. Dazu wurden vielfältige kulinarische Leckerbissen angeboten, so dass keiner hungrig vom Brauereifest nach Hause gehen musste.

Zum Auftakt hatten am Samstagabend im Brauereihof die vier Finalisten des Musikwettbewerbs Fürstenberg LOKAL DERBY "Michael Oertel & Friends" und "Zweierpasch" (beide Freiburg) sowie "Blackslash" (Donaueschingen) und "Back and Fill" (Uhldingen) fetzige Musik-Shows geboten. Am Ende freuten sich Blackslash über das 3.000 Euro Preisgeld und einen Live-Auftritt beim Zelt-Musik-Festival in Freiburg. Zur ausgezeichneten Stimmung trug auch die gelungene Performance der Vorjahressieger "Otto Normal" bei. Nach dem Finale wurde im DELTA TAU CHI und im OKAY noch kräftig weiter gefeiert. "Unser Brauereifest war wieder ein voller Erfolg. Es war schön, so viele Menschen bei uns begrüßen zu dürfen", zog Geschäftsführer Georg Schwende eine insgesamt positive Bilanz des diesjährigen Brauereifests.